Herzlichen Glückwunsch!

by

Am 8. Juni jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag eines der großen Komponisten der Romantik. Mit seinen Klavierwerken und Liedern hat Robert Schumann der Musik des 19. Jahrhunderts neue Impulse gegeben, hat sie gleichsam »poetisiert«. Und auch auf dem Gebiet der Orchestermusik hat er Hervorragendes geleistet. Zu erfahren ist dies am heutigen Abend, wenn zwei seiner Sinfonien und das Konzert für Violoncello im Großen Haus der Staatsoper erklingen. Solistin des Konzerts ist Marie-Elisabeth Hecker, eine vielversprechende junge Musikerin, die wie Robert Schumann aus Zwickau stammt und heute Abend zum ersten Mal gemeinsam mit Daniel Barenboim und der Staatskapelle Berlin auftreten wird – vor ausverkauftem Haus.


(c) Benjamin Ealovega

Anlässlich des Geburtstages wird die Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim gemeinsam mit Marie-Elisabeth Hecker am 8. Juni 2010 auch das offizielle Festkonzert der Stadt Zwickau gestalten und am 9. Juni beim Schumannfest in Düsseldorf spielen.

Add to Facebook

Diesen Artikel auf Facebook posten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: